VORSCHAU

 6. September 2020 bis 28. Februar 2021
 
Eduard Bargheer:
EIN ANDERES AFRIKA
 

Afrika weckt heute unser Interesse weniger wegen seiner exotisch-verführerischen Seiten als wegen seiner politischen und wirtschaftlichen Probleme, deren Auswirkungen wir zu spüren bekommen.

Wie anders sah die afrikanische Welt noch aus, als Eduard Bargheer sie in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts mehrfach bereiste und sein Erleben in einfühlsamen Bildern festhielt. Er wandelte zunächst bewusst auf den Spuren der legendären Tunis-Reise, die Klee, Macke und Moillet 1914 unternahmen. Ihn zogen dann aber auch Marokko, Ägypten und der Sénégal, vor allem aber die Sahara in ihren Bann und beflügelten seine künstlerische Schaffenskraft. Was entstand und was die neue Ausstellung zu vermitteln sucht, ist ein differenzierteres, vielfältigeres und realistischeres Afrika-Bild als das, was wir von seinen großen Vorgängern kennen. Ein Bild, das auch von dem Respekt vor einer fremden Kultur zeugt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.