Werk

Nach vom Realismus und Expressionismus beeinflussten Anfängen findet Bargheer Ende der 40er Jahre des 20. Jahrhunderts zu der für ihn typischen Ausdrucksform abstrahierender Gestaltung; einer vom Seherlebnis ausgehenden Abstraktion ins Elementare, Strukturbetonte und Symbolische.

Bargheer war ein begnadeter Kolorist, dem es in seinen Bildern auf die Harmonie von Farbe und Licht ankam. Er schuf ein umfangreiches Werk, bestehend aus Handzeichnungen, Aquarellen, Ölgemälden und Druckgraphiken und fand in Deutschland und im Ausland Anerkennung, was sich in zahlreichen Ausstellungsbeteiligungen dokumentiert (u. a. Biennale Venedig 1948 / 1. und 2. documenta 1955 und 1959 / Nationalgalerie Berlin 1985: Kunst in Deutschland 1945 – 1985).

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.